Tonale Systeme

Dorico-Pro-Hilfe

Product
Dorico Pro
Version
4.3
Language
Deutsch
Document type
WebHelp
ft:openMode
fluidtopics

Der Begriff »tonales System« umreißt in Dorico Pro drei verschiedene Elemente, die zusammen das Konzept der Tonalität ausmachen.

Die drei Elemente, aus denen sich tonale Systeme zusammensetzen, sind:

  • Eine Anzahl gleicher Unterteilungen der Oktave (EDO). Westliche Standardskalen mit Halbtonschritten verwenden z. B. 12-EDO.

  • Ein Satz an Vorzeichen. Mit ihnen lässt sich notieren, wie stark eine Note erhöht bzw. vermindert werden soll. Dabei kann es sich um ein Set traditioneller oder benutzerdefinierter Vorzeichen, eine Auswahl aus der verfügbaren Reihe von Vorzeichen oder um einen benutzerdefinierten, selbst erstellten Vorzeichen-Satz handeln.

  • Eine Tonart. Dabei kann es sich um eine traditionelle westliche Tonart oder eine benutzerdefinierte, von Ihnen selbst gestaltete Tonart handeln.

Dorico Pro enthält standardmäßig in jedem Projekt die folgenden tonalen Systeme:

  • Gleichstufige Stimmung (12-EDO): Enthält zwölf Halbtonschritte

  • Gleichstufige Stimmung (24-EDO, Gould-Pfeile): Enthält 24 Halbtonschritte und nutzt Gould-Pfeil-Vierteltonvorzeichen

  • Gleichstufige Stimmung (24-EDO, Stein-Zimmermann): Enthält 24 Halbtonschritte und nutzt Stein-Zimmermann-Vierteltonvorzeichen

Sie finden vorhandene tonale Systeme in Ihrem Projekt im Abschnitt Tonales System des Bereichs für Tonarten, tonale Systeme und Vorzeichen.